^

Hatha Yoga

„Yoga ist für mich ein Weg, um mich selbst besser kennenzulernen, mich so anzunehmen wie ich bin und dieses ICH BIN auch zu leben. Mir wurde eine Tür geöffnet und nun besteht für mich die Herausforderung darin, durch diese Tür zu gehen und anzunehmen, was geschieht. Das ist nicht immer leicht, doch schenkt mir Yoga oft die Gelassenheit und das Vertrauen diesen Weg zu gehen. In der Begegnung mit den Menschen, die sich mir anvertrauen, möchte ich einen Raum erschaffen, wo „Du so SEIN darfst, wie Du gerade bist“ und Dir die Möglichkeit geben, zu erkennen „wo Dein Weg ist“. Dich dabei ein Stück zu begleiten, erfüllt mich mit großer Freude und Dankbarkeit.”

Yoga für Frauen in der Mitte des Lebens

In diesem Kurs stehst Du als FRAU im Mittelpunkt!

Als Frau zwischen Familie, Beruf, Berufung und Verpflichtungen…

  • Doch wann ist Zeit für Dich?
  • Wo bist Du?

Hier entsteht ein Raum um Deine Arbeit zu würdigen, die Frau in Dir zu erkennen und Dir selbst zu begegnen. Aus der Entspannung heraus kannst Du Altes neu entdecken oder neue Wege gehen. Du kannst anders auf die Herausforderungen Deines Lebens schauen.

Dieser Kurs ist für Dich geeignet, wenn Du vor oder nach einem arbeitsreichen Tag zur Ruhe kommen möchtest. Meine Art Yoga zu unterrichten, ist sanft und meditativ. Es geht mir nicht darum, WAS geübt wird, sondern WIE geübt wird – ohne Anstrengung – entsprechend Deiner körperlichen Verfassung. Jeder kann Yoga erfahren, unabhängig vom Alter, der Figur oder dem Gesundheitszustand.

Vorkenntnisse im Yoga sind nicht erforderlich.

Eine Yogastunde umfasst: genügend Zeit zum Ankommen, die Vorbereitung auf Bewegungsabläufe, Asanas (Yogastellungen) und am Ende jeder Stunde eine Entspannung, um die Wirkungen des Übens zu spüren.

In diesem Kurs darfst Du so sein, wie Du bist. Erlaube Dir alle Anstrengungen loszulassen und den Augenblick zu genießen.

Wenn Du Dich angesprochen fühlst, freu ich mich Dich kennenzulernen.

 

Fünf »Tibeter«® Basis-Workshop

Die Fünf »Tibeter«® haben ihren Ursprung im Yoga. Sie wurden aus ihrer statischen Abfolge in eine dynamische, fließende Form transformiert. Durch die Verbindung von Bewegung, Atem und Achtsamkeit aktivieren und harmonisieren sie den Fluss der Lebensenergie. Die Fünf »Tibeter«® (auch „Die Fünf Riten genannt“) werden in einer vorgegebenen Reihenfolge praktiziert, um ihre volle, ganzheitliche Wirkung auf den Körper zu entfalten.

Bekannt wurden die Übungen durch das Buch „Die Fünf »Tibeter«®“ von Peter Kelder. Finde für dich selbst heraus, welches Geheimnis sich hinter der Einfachheit der Übungen verbirgt.

Der Basis-Workshop vermittelt die theoretischen und praktischen Grundlagen zum selbstständigen Üben. Er ist für Neueinsteiger jeden Alters geeignet.

Ich bitte um Anmeldung und freue mich auf ein intensives Üben.

Dauer: 3h (Termine bitte erfragen)

Investituion: 35,00 Euro

Im Anschluss ist bei Interesse ein Aufbau-Kurs möglich.

Yoga Nidra – Die Kunst der Entspannung

Mich hat Yoga Nidra von Anfang an begeistert – und ist seit dem fester Bestandteil jeder Yogastunde. In diesem Kurs (60 Minuten) liegt der Schwerpunkt auf der Yoga Nidra-Tiefenentspannung.

Viele Menschen spüren bewusst (oder unbewusst) eine starke Anspannung im ganzen Körper. Der Ursprung dieser Spannung liegt meist nicht im Körper selbst, sondern in der Art wie wir denken und fühlen.

Wie können wir uns besser ausruhen? Indem wir mehr schlafen? Doch solange wir nicht frei sind von Verspannungen im Körper, in unseren Gedanken oder Gefühlen, können wir auch nicht wirklich ent-spannen.

Yoga Nidra – der bewusste Schlaf – ist eine systematische Methode, um

  • körperliche (Muskeln, Nerven- und Endokrinsystem),
  • emotionale (Gefühle) und
  • mentale (Übermaß an ich-bezogenen Gedanken)

Verspannungen aufzulösen.

In diesem Kurs führe ich Dich mit meiner Stimme durch Deinen Körper.
Du lenkst dabei die Wahrnehmung von einem Körperteil zum Nächsten; der Name des Körperteils wird gedanklich wiederholt, gleichzeitig werden dabei alle Nervenbahnen zum Gehirn gereinigt. Körper und Innenwelt sind miteinander verbunden: Durch die Ent–Spannung des ganzen Körpers entspannt sich auch der Geist. Es entsteht ein Gefühl, wie kurz vor dem Einschlafen bzw. Aufwachen. Die Gehirnwellen befinden sich dann im Alpha-Zustand.

Der Alpha-Zustand charakterisiert den Übergang vom Wachen zum Schlafen und zurück. Diese Übergangsphase dauert, vor dem Einschlafen, meist nur wenige Sekunden.
Gelingt es wachsam und bewusst in diesem Zustand zu verweilen, erlangen wir eine tiefe und vollkommene Entspannung; der Körper wird erfrischt und der Geist rein und klar.

Durch die Übung Yoga Nidra wird es möglich, diese Phase systematisch auszudehnen.
Das ist nicht nur wirkungsvoller als normaler Schlaf, um Spannungen abzubauen, sondern auch ein hilfreicher Weg zur Heilung vieler Störungen und Krankheiten. In englischsprachigen Ländern wird Yoga Nidra als vorbeugende und heilende Therapie-Methode bei psychosomatischen und durch Stress ausgelösten Krankheiten eingesetzt.

Yoga Nidra ist von allen erlernbar; ob jung oder alt, mit Vorkenntnissen oder nicht. Die Übungsstunde beginnt mit leichten Körperübungen. Im Anschluss führe ich Euch dann durch die Yoga Nidra Methode zur Tiefenentspannung.

(Termine bitte erfragen)

Daniela Neumann, geboren 1960 in Berlin, lebt jetzt mit ihrem Mann in Königs Wusterhausen. Ihre ersten Schritte auf dem Yogaweg machte Sie 1994.

2005 folgte die 4-jährige Grundausbildung zur Yogalehrerin (BDY/EYU) am Himalaya–Institut für Yogawissenschaften und Philosophie.
Diese Meditationsschule vereint das Wissen der alten Yoga Tradition aus dem Himalaya mit dem westlichen Wissen über die ganzheitliche Entwicklung des Menschen.

In ihren Unterricht fließen sowohl Aspekte der Himalaya Tradition als auch Erfahrungen aus anderen Aus- und Weiterbildungen. Es geht ihr, einfach ausgedrückt, um das Mensch SEIN.