^

Kinderyoga

Altersstufe: 3 bis 6 Jahre

Yoga holt die Kinder dort ab, wo sie sich gerade befinden: im unmittelbaren Augenblick.

Daher können sie sich problemlos von jetzt auf gleich in eine räkelnde Katze oder in einen herabschauenden Hund verwandeln. Kinder spielen nicht wie eine Katze zu sein – beim Kinderyoga sind sie die Katze und das ist ein wunderbarer Moment, ein Zustand des absoluten Glücks.
Mit spielerischen Yoga-Posen und verschiedenen Atemtechniken werden die Kinder entwicklungsgerecht dazu angeregt, ihren Körper und Geist in Einklang zu bringen, Beweglichkeit zu fördern und die Konzentrationsfähigkeit zu schärfen.
Durch das Prinzip von Anspannung-Entspannung erschließt sich den Kindern ein universelles Mittel zum „Abschalten“ bzw. zum „Umschalten“. Kinder lernen beim Kinderyoga in entspannter Atmosphäre Methoden, die es ihnen ermöglichen, sich selbst und ihre Umwelt, auch in anstrengenden Phasen, ausgewogen wahrzunehmen und zu meistern. Diverse Achtsamkeitsübungen führen zudem zu einer erstaunlichen Verbesserung im sozialen Umgang. Auf der körperlichen Ebene verbessern sich die Motorik, das Körpergefühl und die Körperwahrnehmung.